Unsere Burg

Unsere historische "Wolfsburg" liegt direkt oberhalb des Marktplatzes in der Landgraf-Philipp-Straße 2/Ecke Ritterstraße, einer verkehrsberuhigten und mit Kopfstein gepflasterten Seitenstraße im Herzen der Oberstadt. Die Landgraf-Philipp-Straße führt weiter hinauf zum Schloss, so dass nahezu jeder Marburg-Tourist an unserem Haus vorbei flaniert.Die Wolfsburg von der Ritterstraße

Die daraus entstandenen, meist sehr spontanen Haus- und Grundstücksbesichtigungen, die wir interessierten Marburg-Besuchern bereits angeboten haben, sind nicht zu zählen, einige Tausend werden es inzwischen wohl sein.

Die geschichtliche Erwähnung unseres Grundstücks reicht bis 1050 zurück, erstmals bekannt als Burgmannensitz der "Markburg".

Der Name "Wolfsburg" kann aus zwei Quellen hergeleitet werden: Zwischen 1626 und 1640 gehörte das Grundstück zum Besitz des Kanzlers Wolff von Todenwart aber auch einem Peter Wolff. 1861 erwarb der Obergerichtsanwalt Dr. Grimm das Haus und ließ es von Prof. Lange, dem Universitäts-Baumeister und Restaurator der Elisabethkirche so ausbauen, wie der Ostflügel heute äußerlich zu sehen ist. Westflügel und Turm wurden später hinzugefügt. Wir haben Haus und Grundstück 1910 von dem Rittergutsbesitzer Kriens zu Biebrich erworben und sind seitdem Eigentümer.Tor-Eingang

In der Wolfsburg ist so viel an echter Burgenherrlichkeit versteckt, dass es sich lohnt, durch das Außenportal mit dem feinen Eidechsen-Türklopfer einzutreten. Die massive bis zu 4 Meter hohe Außenmauer schirmt dabei das Grundstück vor ungewollten Einblicken ab. 

Nach Eintreten gelangt man zunächst auf einen Vorplatz, dessen Ummauerung noch deutlich alte Burgreste zeigt.

Innenhof mit Burgmauer 

 

 

 

Das Gewölbe (heute unsere "Fuxenhöhle") lag früher im bewohnten Erdgeschoß.

 

Darüber sieht man einen Mauerrücksprung, der die Deckenbalken des Obergeschosses trug. Die Fensteröffnung über dem Außenportal lässt einen ehemaligen Treppenaufgang neben dem Eingang vermuten.

  Gewölbekeller

 

Das zweite ebenerdige Gewölbe ist größer und ummauert, so dass es als Gartenschuppen und kühle Lagerstätte für Getränke genutzt werden kann, sozusagen als ein "begehbarer Kühlschrank".

 

 

Sommerliche Garten-Idylle

 

Der Garten ist nicht nur das Herz der sommerlichen Aktivitäten, sondern tatsächlich auch in einer Herzform angelegt. Darin bildet der aus Sandstein gefertigte und mit Löwenköpfen verzierte historische Springbrunnen die Mitte dieses Herzens.

 

 

Die Wolfsburg mit Veranda

 

 

Vom Garten aus zeigt sich die Wolfsburg im besten Licht und in ihrer wahren Größe. Die Räumlichkeiten im Erdgeschoss und im 1. Stock werden für gesellschaftliche Zwecke genutzt. Im 2. und 3. Stock befinden sich insgesamt 7 modern eingerichtete Zimmer für Studenten, unser Wohnheim.

 

 Unsere Burg

 

  Der Turm

 

 

 

 

Der imposante Turm dient als Aufgang in die höheren Stockwerke des Westflügels. In ihm verbirgt sich eine Wendeltreppe, deren Sandsteinstufen schon vielen Hausbewohnern und -besuchern den Weg nach oben gezeigt haben. Runter kommt man ja bekanntlich immer.